Druckverfahren

Wir drucken: schnell, scharf und präzise - beim Druck setzen wir auf innovative Technik in drei Varianten: Nass- und Trockenoffset-Druck im Coldsetverfahren sowie im Heatsetverfahren.      

Coldset-Verfahren – Präzision im Schnelldurchlauf

Es ist der Standard im Zeitungsdruck: Beim Coldset-Verfahren trägt ein Druckzylinder die Farben zunächst auf ein Gummituch auf. Erst von dort gelangen sie aufs Papier. Da die Druckplatten dabei lediglich mit einer elastischen Oberfläche in Kontakt kommen, ist der Abrieb minimal. So bleiben die Farben gleichmäßig, Konturen und Schrift randscharf – selbst bei sehr hohen Auflagen.

Mit einer Geschwindigkeit von etwa elf Metern pro Sekunde durchlaufen die Papierbahnen die Druckwerke – die einzelne Zeitung entsteht in gerade einmal 0,04 Sekunden.

Um bei dieser hohen Geschwindigkeit eine konstante Druckqualität zu garantieren, kontrollieren wir fortlaufend den Produktionsprozess. Sofort nach dem Andruck gleichen unsere Drucker die Ergebnisse mit dem Digital Proof ab und messen kontinuierlich die Farbwerte.

Durch modernste technologische Standards erreichen wir eine hohe Prozessstabilität – das kommt nicht nur der Druckqualität, sondern auch den Produktionskosten zugute.

Wasserloser Offsetdruck - detailgetreu und umweltschonend

Ein außergewöhnlich edles Druckbild – das ist das Alleinstellungsmerkmal des wasserlosen Offsetdrucks. 
Vorteil des Verfahrens: Es kommt ohne Feuchtmittel aus. Dieses sorgt beim konventionellen Offsetdruck dafür, dass die Farbe lediglich auf den tatsächlich druckenden Stellen der Platten haften bleibt und die anderen frei bleiben. Bei der wasserlosen Variante erfüllt eine dünne Silikonschicht diesen Zweck. Und das ist nicht nur umweltschonender. Der Druck bekommt dadurch eine herausragende Brillanz.

Weitere Pluspunkte: Das Verfahren ermöglicht den Einsatz besonders viskose Farben. Durch sie erhält das fertige Produkt eine außergewöhnliche Punktschärfe. Selbst kleinste Schriften bleiben perfekt lesbar. Und in keinem anderen Verfahren können wir im Vierfarbdruck in so kleinen Rastern produzieren.

Durch den hochwertigen Druck bei gleichzeitig günstiger Papierqualität bietet sich diese Technologie besonders an für Beilagen und Prospekte – klassische Semicommercial-Produkte.

Heatset-Verfahren - eine Glanzleistung

Besonderer Glanz und hochwertiges Papier – das sind die typischen Merkmale des Heatset-Verfahrens. Dabei trocknet die Maschine die aufgetragene Farbe zunächst mit einer Temperatur von 120 Grad, kühlt sie anschließend wieder herunter und versiegelt alles schließlich mit einer Silikonbeschichtung.

Das Verfahren empfiehlt sich insbesondere für Kunden mit gehobenen Ansprüchen, für Produkte wie hochwertige Broschüren und Prospekte, die länger halten sollen. Um dies sicherzustellen, können wir die fertigen Produkte auch gleich heften. Die Lagenheftung erfolgt inline – also bereits in der Druckmaschine.